Abendland

FÜSERS Clemens

Komödie (4 D / 10 H / 5 Dek)

frei zur UA


Was passiert, wenn die größten Köpfe und Helden der Geschichte im Jenseits zusammentreffen? Was passiert, wenn sie vor die Wahl gestellt werden, ein neues, weibliches Mitglied in ihren erlesenen Kreis aufzunehmen? Werden sie ihrem Ruf, der ihnen Unsterblichkeit einbrachte, gerecht oder fallen sie aus ihren Rollen und erliegen den irdischen Reizen?

 

Dieses Dilemma fasst Faust – einer der berühmten Protagonisten – zu Beginn des Stücks selbst zusammen:
„Einst, im Diesseits, spuckten meine Sätze Feuer; jetzt, im Jenseits, haben sie Mühe, das bisschen Glut nicht verlöschen zu lassen...Dieser heilige Ort ist ärmer als das ärmste Ort auf Erden. Großartiges geschieht jede Sekunde, und dennoch bleibt alles, wie es ist. Aber das geht hier allen so. Das liegt in der Natur der Sache. Genau dafür sind alle hier gemacht und alle haben sie das Los gezogen, Lösungen zu sein, obwohl keiner das Maß an Leid zu tragen hat, wie ich es auf meine doch relativ schmalen Schultern mir aufgebürdet…“

 

LESEPROBE

Manuskriptanforderung an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.